Ferienfeiern

Ferienfeiern

Rituale im Schulleben stärken das Gemeinschaftsgefühl und tragen zur Identifizierung mit der Schule bei. Das Kollegium der Grundschule beschloss im Schuljahr 2006/07, das Ritual der „Ferienfeier“ einzuführen. Jeweils in der dritten Stunde vor Ferienbeginn versammeln sich alle Kinder in der Aula, ein Jahrgang bereitet im Unterricht ein kleines Programm vor und führt es der Schulgemeinde vor. So erhalten alle Kinder die Gelegenheit sich auf einer Bühne zu präsentieren und gemäß ihren individuellen Fähigkeiten einen Beitrag darzubieten.

Zum anderen werden in diesem Rahmen Schüler mit besonderen Leistungen von der Schulleiterin geehrt, die können sein: Ehrenurkunden bei Bundesjugendspielen, Platzierungen bei schulischen Sportwettkämpfen, besondere Leistungen in Sportvereinen, oder in musikalischen Wettbewerben, Ausbildung zum Streitschlichter, Sieger im Vorlesewettbewerb, o.ä.