Notbetreuung -überarbeitete Fassung

Elternbrief – überarbeitete Fassung

 

Liebe Eltern,

 

ich bedanke mich bei Ihnen herzlich für die besonnene Vorgehensweise in dieser außergewöhnlichen Zeit.

 

Wir haben heute früh, 18.03.2020, per E-Mail von der Amtsleitung des Staatlichen Schulamts folgendes erfahren:

Die Notbetreuung wird AB SOFORT auch für Kinder angeboten, wenn Sie in einer der folgenden Berufsgruppen tätig sind

  • Beschäftigte im Bereich Energie
  • Beschäftigte im Bereich Wasser
  • Beschäftigte im Bereich Ernährung

 

Ergänzend gehören dazu …

  • Beschäftigte im Bereich Informationstechnik
  • Beschäftigte im Bereich Finanz- und Versicherungswesen
  • Beschäftigte im Bereich Transport und Verkehr

 

Weiterhin gilt folgende Regelung:

Ein Notbetreuungsangebot wird ausschließlich für Kinder angeboten, deren Eltern

– keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder finden UND

– bei denen beide Eltern oder der alleinerziehende Elternteil in den oben genannten Berufsgruppen tätig sind / ist.

Sollten Sie zu der oben genannten Gruppe gehören, dann teilen Sie uns dies bitte telefonisch mit und kommen in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr in die Schule (Sekretariat), um sich den Vordruck

„Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur“

abzuholen und ihn so schnell wie möglich ausgefüllt in unseren Briefkasten einzuwerfen (Ein Stempel von Ihrer Dienststelle ist notwendig). Bevor das Kind betreut wird, muss die Bescheinigung vorliegen!

 

Wenn Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind wünschen, melden Sie diese spätestens einen Tag vorher bis spätestens 12 Uhr an.

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, falls das Telefon nicht besetzt sein sollte. So können wir unsere schulische Notbetreuung besser abstimmen. Vielen Dank.

 

Auch die ASB-Betreuung betreut ausschließlich angemeldete Betreuungskinder von Eltern aus den oben genannten Berufsgruppen.

 

Diese Notfallbetreuung ist wirklich nur für den äußersten Notfall gedacht.

 

Liebe Eltern, bleiben Sie und Ihre Familie gesund und weiterhin besonnen!

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Melanie E. Kalb

(Konrektorin)

 

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.