Elternbrief – weitere Hinweise zur Notbetreuung

 

Liebe Eltern der Grundschule Sanderhausen,

 

am Freitag, den 20.03.2020, hat die hessische Landesregierung in einer Sonderkabinettssitzung erneut weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus beschlossen.

 

_Elternbrief_in_verschiedenen_Sprachen

 

Es gilt folgende Regelung ab dem 21.03.2020:

Ein Notbetreuungsangebot wird für Kinder angeboten,

  • deren Eltern keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder finden UND
  • es ist ab sofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil als Einsatzkraft bei Polizei oder Feuerwehr bzw. im Gesundheitswesen oder im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet.

Für unsere schulische Notbetreuung ist auch folgender Punkt in absolut besonderem Maße wichtig:

  • Die Obergrenze für Versammlungen und Veranstaltungen wird von bislang 100 Personen auf maximal fünf Personen (!) reduziert.

 

Die komplette Pressemitteilung vom 20.03.2020 von Herrn Bouffier finden Sie auf der Internetseite: www.hessen.de

2020-03-20_Massnahmen der hessischen Landesregierung KAMPF GEGEN DAS CORONA

Mit dieser Regelung erhöht sich der Personenkreis, der Anspruch auf eine schulische Notbetreuung hat, gleichzeitig verringert sich die Anzahl der Personen, die miteinander in einem Raum zusammen sein dürfen.

Konkret darf eine Lehrkraft maximal vier Kinder betreuen.

 

Wir möchten Sie daher bitten, wie bereits in der vergangenen Woche, sehr sorgfältig abzuwägen, ob Sie die Betreuung Ihres Kindes auch weiterhin anderweitig organisieren können.

Diese Notfallbetreuung ist wirklich nur für den äußersten Notfall gedacht.

 

Weiterhin gilt:

Wenn Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind wünschen, melden Sie diese spätestens einen Tag vorher bis spätestens 12 Uhr an.

 

Im Anhang an diesen Brief finden Sie zwei pdf-Dateien, die Sie bei Bedarf bereits von zu Hause aus ausdrucken können.

Alternativ kommen Sie bitte in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr in die Schule (Sekretariat), um sich den Vordruck der Bescheinigung abzuholen, den Sie dann später in den Briefkasten einwerfen.

Tragen Sie bitte auf die Bescheinigung auch die Betreuungstage ein.

  • „Bescheinigung für Funktionsträger zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur“
  • Elternbrief: Notbetreuung

Werfen Sie so schnell wie möglich die ausgefüllte Bescheinigung in unseren Schul-Briefkasten ein (Ein Stempel von Ihrer Dienststelle ist notwendig!).

Bevor das Kind betreut wird, muss die Bescheinigung vorliegen!

Wenn Sie schon die Betreuungstage auf der Bescheinigung notiert haben, brauchen Sie uns nicht mehr anzurufen.

So können wir unsere schulische Notbetreuung besser abstimmen. Vielen Dank.

 

 

Auch die ASB-Betreuung betreut ausschließlich angemeldete Betreuungskinder von Eltern aus den oben genannten Berufsgruppen.

 

Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, falls das Telefon nicht besetzt sein sollte.

 

 

Liebe Eltern, bleiben Sie und Ihre Familie gesund und weiterhin besonnen!

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Melanie E. Kalb

(Konrektorin)

[20200316]Elternbrief_Information_Notfallbetreuung

Muster_Notfallbetreuung für Schlüsselberufe_20032020  neu am 23.03.2020

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.